Willkommen auf der Seite der Kölnischen Gesellschaft für
Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

Köln hat eine lange jüdische Tradition. Die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit setzt sich in Stellungnahmen, Veranstaltungen, Publikationen und mit Projekten ein für die Bewahrung der Menschenwürde, für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher nationaler, religiöser, weltanschaulicher und sozialer Herkunft in unserer Stadt, für einen geschwisterlichen Dialog zwischen Christen und Juden und für ein tieferes Verständnis der Weltreligionen.

---

Aktuelles


Tagung: Identitäten in der Migrationsgesellschaft
- Auswirkungen antisemitischer und rassistischer Gewaltverhältnisse auf Subjekte und Gesellschaft

Thema unserer Tagung sind antisemitische und rassistische Subjektivierungen sowie individuelle und gesellschaftliche Abwehrpolitiken. Neben der theoretischen Fundierung des Themas werden verschiedene pädagogisch-didaktische Konzepte für die außer-/schulische (politische) Bildungsarbeit konkretisiert, die alle gesell-schaftlichen Akteur_innen einbeziehen und dabei Heterogenität grundlegend als Normalität und Ausgangsbedingung betrachten.
Mehr Informationen zur Tagung finden Sie hier


Mitgliederversammlung
Wir laden herzlich ein zur Mitgliederversammlung am 23.06.16 um 18 Uhr im Landschaftsverband Rheinland
(Hermann-Pünder-Straße 1, 50679 Köln, Horion Haus, Raum „Wupper).
Da in diesem Jahr keine Wahl ansteht, werden wir den Film "Liga Terezin" zeigen. Wir hoffen auf zahlreiches Interesse.

---

Fotoaktion "Mein Gesicht gegen Antisemitismus"

Am 05. November 2015 veranstaltete die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Rahmen der "Aktionswochen gegen Antisemitismus" der Amadeu-Antonio-Stiftung eine Projektion antisemitischer Straftaten auf die Antonitercitykirche in der Schildergasse der Kölner Innenstadt. Mit dieser Aktion wollten wir auf den zunehmenden Antisemitismus aufmerksam machen. 2014 wurden über 864 antisemitische Straftaten allein in Deutschland begangen – Tendenz steigend. Leider scheint trotz der erschreckenden Zahlen die öffentliche Wahrnehmung für das Thema Antisemitismus immer noch gering zu sein.

Zusätzlich zu der Projektion führten wir die Fotokampagne "Mein Gesicht gegen Antisemitismus", mit freundlicher Unterstützung von Aktion Mensch, durch. Dabei konnten wir zahlreiche Fotos machen, die Engagierte gegen Antisemitismus mit einem persönlichen Statement zeigen. Die Bilder der vielen aktiven Menschen, die ihr "Gesicht gegen Antisemitismus" zeigen, sollen Mut machen, sich ebenfalls gegen Antisemitismus einzusetzen. Dafür bedanken uns bei Allen, die mitgemacht haben und sich entschlossen gegen Antisemitismus positionieren!

Foto & Statement gegen Antisemitismus

Kölner Dom   Kölner Synagoge

Jüdische Geschichte in Köln

321 Erste jüdische Gemeinde Deutschlands
1423 Ausweisung der Juden aus Köln
1797 Wiederzulassung der Juden
1933 Der Weg in den Holocaust
1945 Neugründung der Synagogengemeinde
1958 Gründung der Kölnischen Gesellschaft


Hier können Sie sich als Mitglied anmelden.


Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 1930 8341 79
BIC: COLSDE33



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der