Eröffnung der Ausstellung: “Du Jude!“ – Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eröffnung der Ausstellung: “Du Jude!“ – Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland

10. Oktober, 17:0020:00

Eine Ausstellung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit
Eröffnung am 10. Oktober 2018 um 18.00Uhr im VHS-Forum Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstraße 29, 50667 Köln

 

ANMELDUNG ZUR ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG
bis spätestens zum 1. Oktober 2018 an. Die Anmeldung
erfolgt online unter:
jannis.stenzel@politische-bildung.nrw.de
Anschließend bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail.

 

Häufig wird Judenfeindschaft immer noch als historisches Phänomen betrachtet und vorwiegend mit dem Nationalsozialismus verknüpft. Dass Antisemitismus jedoch ein alltäglicher Begleiter für Jüdinnen und Juden in Deutschland ist, der viele Facetten kennt und in allen Schichten der Gesellschaft anzutreffen ist, darauf weisen empirische Studien seit Jahren hin. Antisemitische Einstellungen gehören demnach auch zur schulischen Realität und prägen den Alltag ebenso wie andere Diskriminierungsformen mit.

 

 

Aus dieser Problemstellung ergibt sich der Bedarf einer umfassenden politischen Bildungsarbeit gegen Antisemitismus. Mit unserer jugendgerechten Ausstellung, die antisemitische Agitationsfelder und ihre Berührungspunkte zu Lebenswelten junger Menschen aufgreift, möchten wir Judenfeindschaft in ihrer Aktualität in der Schule und in jugendlichen Lebenswelten thematisieren. Mittels Beispielen aus Feldern wie Musik, Sport und Internet erlangen Jugendliche ein Verständnis dafür, dass Antisemitismus nach wie vor virulent ist. Die Perspektiven und alltäglichen Erfahrungen von Jüdinnen und Juden sowie die Bedrohungslage für jüdisches Leben in Deutschland werden so sichtbar gemacht. Zu diesen Themen bieten wir Schulklassen und Jugendgruppen begleitend zur Ausstellung vertiefende Workshops an.

Am 10. Oktober eröffnen wir die Ausstellung im VHS-Forum des Rautenstrauch-Joest-Museums und diskutieren dort mit Herrn Dr. Felix Klein (Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung), Herrn Abraham Lehrer (Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland) und Frau Maria Springenberg-Eich (Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen) über aktuelle Formen der Judenfeindschaft. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Vom 11. Oktober bis zum 16. November 2018 wird unsere Ausstellung im VHS-Studienhaus am Neumarkt in Köln zu sehen sein. Schulklassen, Jugendverbände und andere Gruppen werden dann die Möglichkeit haben, sich mit den Facetten des Antisemitismus kritisch auseinanderzusetzen.

 

Flyer mit weiteren Informationen

 

Programm

17:00 Uhr –  Anmeldung und Registrierung

17:15 Uhr –  Empfang mit kleinem Imbiss

18:00 Uhr –  Eröffnung

Dr. Agnes Klein, Dezernentin der Stadt Köln für Bildung, Jugend und Sport

18:05 Uhr –  Begrüßung

Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Miguel Freund, Stellv. Vorsitzender der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

18:15 Uhr –  Podiumsdiskussion mit

Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in
Deutschland

Dr. Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung

Maria Springenberg-Eich, Leiterin der Landeszentrale für politische
Bildung Nordrhein-Westfalen

Moderation: Richard Gebhardt, Politischer Bildner und Publizist

19:30 Uhr  –  Führung durch die Ausstellung

Details

Datum:
10. Oktober
Zeit:
17:00 – 20:00

Veranstaltungsort

FORUM Volkshochschule Rautenstrauch-Joest-Museum
+ Google Karte