Seminarwochenende: „Umkämpfte Erinnerung. Das Gedenken an den Nationalsozialismus”

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seminarwochenende: „Umkämpfte Erinnerung. Das Gedenken an den Nationalsozialismus”

8. Juni, 17:3010. Juni, 14:00

73 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus wird die Diskussion über die Erinnerung an die Verbrechen dieser Zeit wieder verschärft geführt. Die Mehrheit der Deutschen spricht sich in Umfragen für einen Schlussstrich unter die Vergangenheit aus und auch in den Parlamenten sind politische Kräfte vertreten, die solche Forderungen aufgreifen.

„Dieses Mal den Anfängen wehren“ – so ist eine Stellungnahme des Internationalen Auschwitz Komitees aus dem Februar 2018 überschrieben, in der die jüngsten Angriffe auf das Gedenken in Deutschland beklagt werden. Wir nehmen diesen Aufruf zum Anlass, um in unserem Seminar mit euch über die Erinnerung an den Nationalsozialismus zu sprechen, familiäre und gesellschaftliche Konflikte zu thematisieren und zu klären, welche Rolle Antisemitismus in dieser Debatte spielt. In der Verantwortung, die Forderung „Nie wieder!“ erneut mit Leben zu füllen, wollen wir gemeinsam eine würdige Form des Erinnerns erarbeiten.

Wer: Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren

Wo: DGB Jugendbildungsstätte Hattingen, Am Homberg 44-50,
45529 Hattingen

Wann: Freitag, 8. Juni 2018, 17.30 Uhr – Sonntag, 10. Juni 2018,
14.00 Uhr

Anmeldung unter kontakt@koelnische-gesellschaft.de bis 24. Mai 2018

Verpflegung und Unterkunft sind kostenfrei. Es fallen keine
Seminargebühren an.

Zum Herunterladen des Flyers bitte hier klicken.

Details

Beginn:
8. Juni, 17:30
Ende:
10. Juni, 14:00

Veranstaltungsort

DGB Jugendbildungszentrum Hattingen
+ Google Karte