Buchvorstellung und Fortbildung zum Thema „Bildungsarbeit gegen Antisemitismus“

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Buchvorstellung und Fortbildung zum Thema „Bildungsarbeit gegen Antisemitismus“

7. Februar, 14:00

Antisemitismus ist Teil der deutschen Geschichte, aber auch der deutschen Gegenwart. Insbesondere an Schulen kommt es immer wieder zu antisemitischen Beschimpfungen oder gar Übergriffen. Lehrkräfte sehen sich daher mit der Frage konfrontiert, wie sie mit dem Thema umgehen sollen.

Die Kölnische Gesellschaft und die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) im NS-Dokumentationszentrum haben ein Buch herausgegeben das dabei hilft, verschiedene antisemitische Phänomene zu erkennen und einzuordnen. „Bildungsarbeit gegen Antisemitismus. Grundlagen, Methoden und Übungen“, erschienen im Wochenschau Verlag, bietet neben einführenden Texten auch zahlreiche Methoden für den Einsatz in der schulischen Bildungsarbeit. Das Team der Kölnischen Gesellschaft und der ibs zeigen Möglichkeiten auf, Antisemitismus im Unterricht zu thematisieren und bieten Hilfestellungen beim Umgang mit Antisemitismus in der Schule.

Alexandra Kurth von der Universität Gießen wird den Eingangsvortrag halten. Sie hat zusammen mit Samuel Salzborn im Januar ein Gutachten zu Antisemitismus in der Schule veröffentlicht.

Anmeldung bis zum 15.01.2020 unter: info@dkg-koeln.de oder 0221 9174050

Die Veranstaltung findet im Raum A020 statt.

Details

Datum:
7. Februar
Zeit:
14:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Dreikönigsgymnasium
+ Google Karte