Forschung: Sammlung und Dokumentation

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Forschung: Sammlung und Dokumentation

5. Oktober, 19:3021:00

Forschung: Sammlung und Dokumentation. Referentinnen: Birte Klarzyk und Nina Matuszewski. NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25. 50667 Köln. Eine Veranstaltung im Rahmen der Lehrhausreihe.

Seit der Gründung des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln sind die Forschungen zur jüdischen Geschichte ein zentrales Aufgabengebiet. Aus den langjährigen Recherchen zu den Lebensgeschichten jüdischer Kölnerinnen und Kölner sind weit verzweigte Kontakte zu Überlebenden der Schoah sowie Nachfahren der ehemaligen Kölner Bürgerinnen und Bürger entstanden.
Noch heute erreichen das NS-DOK jährlich mehrere hundert Anfragen von Angehörigen aus aller Welt. Viele sind bereit, dem NS-DOK auch persönliche Dokumente wie Briefe, Familienfotos und Tagebücher zu überlassen, so dass im Laufe der Jahre eine umfangreiche Sammlung familiengeschichtlicher Objekte aufgebaut wurde.
Ein weiteres zentrales Resultat der Forschungsarbeit ist das Gedenkbuch für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus aus Köln, welches heute online zugänglich ist und fortlaufend aktualisiert und ergänzt wird.
Im Vortrag werden die Arbeit im Forschungsbereich Jüdische Geschichte erläutert und Beispiele aus der Sammlung vorgestellt. Weitere Informtationen entnehmen Sie bitte dem Flyer: 2021_2

Details

Datum:
5. Oktober
Zeit:
19:30 – 21:00
Veranstaltungskategorie: