In die Weite – Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

In die Weite – Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland

25. April, 17:30

In die Weite – Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland. Eine historisch-ästhetische Annäherung

Führung durch die Ausstellung mit Dr. Christiane Twiehaus

Am 25.04.2022
Um 17:30 Uhr
Ort Kolumba, Kolumbastr. 4, Köln
Eintritt 3 € (Kolumba: 15 €)

Wir bitten um Anmeldung unter der Telefonnummer 0221-3382 225 oder per Email an kontakt@koelnische-gesellschaft.de.

Diese Veranstaltung findet gemäß den am Veranstaltungstag und -ort geltenden Corona-Regeln statt. Bitte bringen Sie Ihren 2G-plus-Nachweis mit.

Hier geht’s zum Programm der Lehrhaus-Reihe.

 

Eine Kooperation von MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln und Kolumba, Kunstmuseum des Erzbistums Köln, im Rahmen des Festjahres »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«. Zu Gast: Ehemalige Synagoge Niederzissen Geschichte selbst lässt sich nicht ausstellen. Wohl aber kann man anhand von erhaltenen Dingen Geschichten erzählen. Mit einer Auswahl von etwa 100 internationalen Leihgaben, die zu einem Teil über die Dauer des Jahres wechseln werden, zeigt die Ausstellung Objekte, die in vielen Facetten über jüdisches Leben in Vergangenheit und Gegenwart berichten. Mit Kunstwerken der Kolumba-Sammlung werden die angesprochenen Themen in dialogischer Form um eine existentielle und emotionale Erfahrung bereichert. Denn in Ergänzung zu den an ihre Faktizität gebundenen Dingen sprechen die Werke der »freien Kunst« jenen Anteil von Geschichte an, der mithin das nicht Benennbare, das Geglaubte und nur Träumbare, das vage Aufscheinende und das Unvorstellbare zum Ausdruck bringt.

Dr. Christiane Twiehaus ist Abteilungsleiterin Jüdische Geschichte und Kultur im MiQua.

Details

Datum:
25. April
Zeit:
17:30