Lesung des Autors Martin Doerry „MEIN VERWUNDETES HERZ“ – Das Leben der Lilli Jahn 1900-1944

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung des Autors Martin Doerry „MEIN VERWUNDETES HERZ“ – Das Leben der Lilli Jahn 1900-1944

2. Mai, 19:3021:00

Die Geschichte von Dr. Lilli Jahn ist ein bewegendes Beispiel jüdischen Lebens vor, während und nach der Shoah. Vor 100 Jahren erlangte sie an der Kaiserin-Augusta-Schule in Köln ihr Abitur und nahm im Anschluss das Studium der Medizin auf, 1924 promoviert sie an der Universität zu Köln. Während der nationalsozialistischen Verfolgung darf Lilli Jahn den Doktortitel nicht führen, trotz Berufsverbot praktiziert sie. 1944 wird sie in Auschwitz-Birkenau ermordet.

Martin Doerry, Lillis Enkel, liest aus der von ihm verfassten Biografie Lilli Jahns “Mein verwundetes Herz”, die 2002 veröffentlicht wurde. So kommt Dr. Lilli Jahn mit ihrem neugierigen Wesen, ihrer Klugheit und ihrer Lebenslust zu Wort: Sie lebt, liebt, schreibt mit aller Last, um im liebevollen Dialog mit ihren Kindern zu bleiben. Ihre Kinder Gerhard, Ilse, Johanna, Eva und Dorothea überleben die Shoah. Die Nachkommen leben heute auf der ganzen Welt, in Deutschland und auch in Israel.

Die Veranstaltung findet im Hauptgebäude der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Uni Köln im Hörsaal 122 im 2. Obergeschoss in der Gronewaldstraße 2, 50931 Köln statt.

Anmeldung zur Veranstaltung

Kooperationsveranstaltung mit der Kaiserin-Augusta-Schule Köln, dem Projekt LESEPUNKTE des Zentrums für LehrerInnenbildung Köln, Kölner Stadt-Anzeiger, Jederzeit wieder – Gemeinsam gegen Antisemitismus der Kölnischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und school is open 4.0, einem Projekt der Universität zu Köln; gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung NRW und dem Bundesprogramm “Demokratie leben!”.

Details

Datum:
2. Mai
Zeit:
19:30 – 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Humanwissenschaftliche Fakultät Uni Köln
+ Google Karte