Ostentative Ahnungslosigkeit – Der Antisemitismus im Kinderfenster des Kölner Doms

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ostentative Ahnungslosigkeit – Der Antisemitismus im Kinderfenster des Kölner Doms

30. September, 19:0021:00

Vortrag: Dr. Bernd Wacker und anschließendes Podium, Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11 Köln

Im Domblatt von 1950 findet es seine erste Erwähnung: „Ein Fenster im Südteil des Querhauses wird von der Kölner Schuljugend gestiftet, die bereits eifrig beim sammeln ihrer Spenden ist.“ Es geht um das sogenannte Kinderfenster an der Südseite des nördlichen Querhauses im Kölner Dom, das einen Beitrag zur Wiederherstellung des durch die Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigten Kölner Wahrzeichens leisten sollte.“

Seit 2006 findet eine intensive Auseinandersetzung mit den antijüdischen Kunst- und Bildwerken im Kölner Dom statt, die im Domblatt von 2008 ihren wissenschaftlichen Niederschlag gefunden hat. Übersehen wurde dabei eben dieses Kinderfenster. Erst ein Artikel in der Kirchenzeitung des Erzbistums Köln zur Neuauflage des Domblatts von 2008 im Jahr 2018 lenkte die Aufmerksamkeit auf ein Bildprogramm, das in Teilen als antisemitisch qualifiziert werden muss. Dieses Bildprogramm blieb solange verborgen, weil es gar nicht vorstellbar erschien, dass ein in den 1950er und 1960er Jahren entstandenes Werk antisemitische Stereotype transportieren könnte.
„Ich habe einfach nicht damit gerechnet, dass solche Darstellungen, wie sie sich dort finden, nach dem Holocaust noch möglich waren.“ sagt Dr. Bernd Wacker im Interview mit der Kölnischen Rundschau vom 28.01.2021. Dr. Wacker war es dann auch, der intensiv zur Entstehung und Aussage des Fensters forschte und seine Erkenntnisse im Domblatt von 2020 veröffentlichte. Diese Erkenntnisse stellt er zu Beginn der Veranstaltung ausführlich vor.
Die anschließende Podiumsdiskussion wird sich unter anderem mit der Frage beschäftigen, wie mit Bildwerken auch aus historisch jüngerer Zeit umzugehen ist.

Weitere Angaben siehe Flyer: Wacker_Ostentative_Ahnungslosigkeit_2021_09_30

Details

Datum:
30. September
Zeit:
19:00 – 21:00