»Toxische Sprache und geistige Gewalt«

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

»Toxische Sprache und geistige Gewalt«

13. Juni, 19:0021:00

Buchvorstellung & Diskussion

mit Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Schwarz-Friesel

 

Am Dienstag, 13. Juni 2023

Um 19 Uhr

Ort NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln Appellhofplatz 23 – 25 | 50667 Köln

Der Eintritt ist 4,50 €, ermäßigt 2,00 €

 

Monika Schwarz-Friesel stellt ihr 2022 erschienenes Buch »Toxische Sprache und geistige Gewalt. Wie judenfeind-liche Denk- und Gefühlsmuster seit Jahrhunderten unsere Kommunikation prägen« vor. In ihrem Werk macht sie deutlich: Judenfeindschaft und Sprache stehen seit zwei-tausend Jahren in einer untrennbaren Symbiose. Das Gift judenfeindlichen Denkens und Fühlens ist Teil unserer Kultur, und antisemitische Sprachgebrauchsmuster sind tief in unser kommunikatives Gedächtnis eingeschrieben. In der Publikation analysiert Monika Schwarz-Friesel auf der Basis zahlreicher Beispiele die toxischen Sprachstruk-turen der Judenfeindschaft und weist auf die dringende Notwendigkeit eines sensiblen und geschichtsbewussten Sprachgebrauchs hin.

Monika Schwarz-Friesel ist eine international führende Expertin auf dem Gebiet Antisemitismus und Sprache. Seit 2010 hat sie den Lehrstuhl für Linguistik am Institut für Sprache und Kommunikation der TU Berlin inne. Zu ihren Buchpublikationen gehören mehrere Standardwerke, u. a. »Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert« (mit Jehuda Reinharz) und »Judenhass im Internet«. Sie ist Kuratoriumsvorsitzende der Leo-Trepp-Stiftung sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Antisemitism Studies (USA) und des Journal of Contemporary Antisemitism (UK).

Den Flyer zur Buchvorstellung finden Sie hier.

Details

Datum:
13. Juni
Zeit:
19:00 – 21:00
Veranstaltungskategorie: