Online-Veranstaltung: Erziehung nach Auschwitz Heute

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Veranstaltung: Erziehung nach Auschwitz Heute

27. April, 19:00

Erziehung nach Auschwitz Heute

Vortrag und Diskussion mit Dr. Daniel Burghardt

Am 27. April 2021
Ab 19:00 Uhr

Adornos Rundfunkvortrag „Erziehung nach Auschwitz“ aus dem Jahr 1966 teilt ein ähnliches Schicksal wie der ein Jahr später gehaltene und erst kürzlich verlegte Vortrag über die „Aspekte des neuen Rechtsradikalismus“; beide fanden und finden großen Anklang, denn von beiden erhofft man sich praktische Hinweise zum Umgang mit der Geschichte oder der Neuen Rechten – nicht zuletzt in pädagogischen Settings. Insbesondere die Erziehungs- und Geschichtswissenschaften knüpfen an die „Erziehung nach Auschwitz“ mit didaktischen und methodologischen Fragen zu einer Erziehung über Auschwitz an. Daneben währen Diskurse zur Gefahr der Instrumentalisierung des kategorischen Imperativs, die Erziehung so einzurichten, dass „Auschwitz nicht noch einmal sei“, bei einer notwendigen Erweiterung und Aktualisierung desselben fort. Mittlerweile ist die Rezeption in einem gesellschaftlichen Kontext an- gelangt, indem sich das nationale Selbstbild nicht trotz, sondern wegen Auschwitz als „Erinnerungsweltmeister“ stilisiert und die Debatten nicht davon handeln ob, sondern wie mit Rechten zu reden sei. Der Vortrag möchte die „Erziehung nach Auschwitz“ reflektieren und dessen Rezeptionsgeschichte historisch kontextualisieren.

Zur Person: PD Dr. Daniel Burghardt ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Erziehungs- und Bildungsphilosophie, Kritische Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe “Lange Schatten? Erziehung im und nach dem Nationalsozialismus”. Sie wird vom Projekt “Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus” der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Kooperation mit dem Graduiertenkolleg “Rechtspopulismus. Autoritäre Entwicklungen, extrem-rechte Diskurse und demokratische Resonanzens” sowie dem Studierenden-Ausschuss der Vollversammlung der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (StAVV) organisiert.

Die Veranstaltung wird über den YouTube-Kanal der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gestreamt.

Hier Können Sie den Flyer zur Veranstaltungsreihe als PDF-Datei herunterladen.

Details

Datum:
27. April
Zeit:
19:00