Multiplikator:innen-Fortbildung „Theater meets politische Bildung“

Theaterpädagogische Ansätze für die diskriminierungskritische Bildungsarbeit Referentinnen: Vanessa Thiel und Sophie Gurland Am 14. & 15.05.24 im Allerweltshaus Köln, Geisselstraße 3-5, 50823 Köln sowie am 11. & 12.06.24 im Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln Jeweils von 10 bis 16:30 Uhr Die zwei Fortbildungsteile bauen aufeinander auf und sind nicht einzeln buchbar. Die Fortbildung

Fortbildung „Antisemitismus erkennen, begegnen & vorbeugen“

Eine viertägige Fortbildung für pädagogische Fachkräfte   Am 03.-04.06.24 und 25.-26.06.24 Jeweils von 10 bis 17 Uhr Ort Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln   Anmeldungen werden bis zum 26. Mai entgegengenommen unter: anmeldung@koelnische-gesellschaft.de   Im Rahmen unserer Fortbildung, die an vier teils aufeinanderfolgenden Tagen im Juni stattfindet, wird Grundlagenwissen zu den verschiedenen

Lehrhaus-Reihe: „Was bedeutet ‚Israel‘ für das Judentum?“

Eine Veranstaltung der Lehrhaus-Reihe Referent: Oberrabbiner Jaron Engelmayer   Am 04.06.24 Um 19:30 Uhr Ort Judaica, Synagogen-Gemeinde, Roonstraße 50   Es ist von Grund auf nicht als globale Religion angesetzt und hat stattdessen einen engen Bezug zu einer Nation, dem jüdischen Volk, und einem Land – Israel. Gibt es Judentum ohne Israel? Seit wann nimmt

Antisemitismussensibel in der rassismuskritischen Arbeit

Antisemitismussensibel in der rassismuskritischen Arbeit Ein Workshop für Multiplikator:innen und Akteur:innen der rassismuskritischen Arbeit Am 12.06.2024 Von 10.00 bis 16.00 Uhr Ort Haus der Evangelischen Kirche (Clarenbachsaal), Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln Anmeldung an anmeldung@koelnische-gesellschaft.de Tel.: 0221 3382 353   Genau wie die antisemitismuskritische Arbeit immer rassismuskritisch sein sollte, gilt es auch postkoloniale Rassismuskritik aus antisemitismuskritischer

Lesung: Dana Vowinckel – Gewässer im Ziplock

Literaturhaus Köln Großer Griechenmarkt 39, Köln

The Sound of Dialogue - Gemeinsam Zukunft bauen   Am 20.06.2024 Um 19:30 Uhr Ort Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, 50968 Köln   Im Rahmen der Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit 2024 - 5784/85, ehemals Woche der Brüderlichkeit, die diesjährig unter dem Motto "The Sound of Dialogue - Gemeinsam Zukunft bauen" stattfindet, organisieren wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem

11€

Lehrhaus-Reihe: „Wer ist jüdisch? Eine Schicksalsfrage für Israel und die Diaspora“

Judaica der Synagogen-Gemeinde Köln, Roonstr. 50, 50674 Köln

„Wer ist jüdisch? Eine Schicksalsfrage für Israel und die Diaspora“ Eine Veranstaltung der Lehrhaus-Reihe Referent: Daniel Neumann Am 27.06.24 Um 19:30 Uhr Ort Judaica, Synagogen-Gemeinde, Roonstraße 50   Wer ist jüdisch? Es ist die Frage, die seit den biblischen Ursprüngen gestellt wird und die heute aktueller ist denn je. Mit Blick auf Israel und die

JETZT SPENDEN!
close slider

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende an:
Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX

Außerdem ist die Kölnische Gesellschaft auf der Spendenplattform betterplace.org vertreten.
Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere zukünftigen Vorhaben mit Ihrer Spende gezielt zu fördern. Darüber hinaus bietet betterplace.org auch die Möglichkeit, Nachfragen zu unseren Projekten zu stellen, die wir Ihnen gerne beantworten.

Der untenstehende Button führt Sie außerdem zu unserer Projektseite bei “Hier mit Herz”, dem Spendenportal der Sparkasse KölnBonn.
Über Ihre Unterstützung für unsere Arbeit würden wir uns sehr freuen!